Ultraschall

Die Sonographie (Ultraschall) ist eine schmerzfreie und bewährte Methode zur Untersuchung der Bauchorgane, der Halsregion, des Schädels und der Hüfte. Darüber hinaus eignet sich die Sonographie zu zahlreichen weiteren Untersuchungen, z.B. bei Gelenksentzündungen mit Ergussbildung.

Bauchultraschall findet Anwendung  bei unklaren Bauchschmerzen, bei Nierenerkrankungen, bei Harnwegsinfektionen, etc.

Schädelsonographie dient zu Beurteilung des Entwicklungszustandes des kindlichen Gehirns.

Sonographie der Halsregion findet Anwendung bei der Beurteilung der Schilddrüse, der großen Halsgefäße, Lymphknoten, etc.

Hüftultraschalluntersuchung ist eine etablierte Methode zur Beurteilung der Hüfte von Säuglingen. Aufgrund der frühen Untersuchung bereits in der 1. Lebenswoche können Reifungsstörungen der Hüfte frühzeitig erkannt und therapiert werden. (1. und 2. Hüftultraschalluntersuchungen im Rahmen der Mutter-Kind Pass Untersuchungen.)